Aufmerksamkeit.

Aufmerksamkeit
 
War unser Personal Ihnen gegenüber heute aufmerksam? Bewerten Sie uns jetzt und sagen Sie uns Ihre Meinung.
Umfrage
Aufmerksamkeit
i
×

In der Kategorie «Aufmerksamkeit» möchten wir erfahren, ob das SBB Personal Ihnen gegenüber aufmerksam ist.

War unser Personal Ihnen gegenüber heute aufmerksam? Bewerten Sie uns jetzt und sagen Sie uns Ihre Meinung.
Hier sehen Sie Ihre Bewertung im Vergleich zum Durchschnitt der letzten 24 Stunden.
Rating
Besten Dank für Ihre Stimme.

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreibenAlle Kommentare lesen

Comments

Sansu
13. Nov 2017 at 15:20
Was ich am Schalter erlebt habe, konnte durch die effiziente und kundenfreundliche Einstellung von Herr Schnieder (Strecke: Sg-Zürich) behoben werden. Super freundlich und sehr aufmerksam. Mein Dank an diesem Kondikteur. (Stimmung gerettet Smiley (fröhlich)
Sansu
13. Nov 2017 at 14:16
Liebe SBB
Ich war Heute um 14:00 Uhr am Bahnhofschalter 1 in St. Gallen. Die Bedienung wirkte zu Beginn freundlich, anschliessend kehrte sich dies, als ich mein Anliegen schilderte. "Sie haben ihr GA schon wieder vergessen" äusserte sie sich in einem erzieherischen Ton. Anschliessend wollte sie mir das Ticket für 5Fr.- nicht verkaufen. Laut ihrer Aussage sei diese funktion gesperrt.
Ich habe mich wie ein kleiner Junge gefühlt, der in der Schule zurecht gewiesen wird. Total unglücklich und erniedrigt nahm ich schlussendlich das Ticket entgegen.
Ich möchte lieber das Sie direkt davon erfahren statt dass ich es in der Gesellschaft erzähle.
Lg Tsegye Tsering
Bschlatter
11. Nov 2017 at 07:14
Ich habe jetzt keine weitere Zeit für Kommentare. Es hat schon viel zun lange gedauert, bis ich diese Kommentarmöglichkeit gefunden habe. Lieber wäre mir eine Kontakt-Adresse per mail.
Bschlatter
11. Nov 2017 at 07:12
Grüezi,
Ich verstehe Ihre Welt überhaupt nicht mehr richtig. Natürlich bin ich i fortgeschrittenen Alter von 73 nicht mehr überall "öp tu dait". Dass es aber nicht gelingt, einen Kommentar einzugeben, weil ich kurz dazwischen in einem File einen Fachausdruck aus Ihrer Welt gesucht habe, um ja verstanden zu werden, scheint mir schon etwas verbesserungsfähig. Dass es keine e-mail-Adresse der SBB gibt auf Ihrer Homepage ist ebenfalls wenig kundenfreundlich. Schade um das besten ö.V.-Netz der ganzen Welt, wenn der Kunde so hingehalten wird und ellenlange Kommentare schreiben darf, auf die er vermutlich nie oder dann von einem Komputer mit K.I. ausgestattet evt eine vielleicht brauchbare Antwort erhält, natürlich erst, wenn die Bürozeit wieder dafür sorgen wird.
Titus1
04. Nov 2017 at 11:45
11.55 Rüti der Service am Schalter bedient gemütlich seine Kunden,das Haar sitzt perfekt . .5 Kunden warten . .12.00 einer von 5 Kunden wird bedient. .Das Haar sitzt..12.05 der Service gelang ein Zeitsprung..rasant Arbeiter er und schafft 2 Kunden..Das Haar sitzt..12.12 es sind noch 3 Kunden übrig. .Alle wohlgemerkt wollen nur ein Ticket. .Der Service bedient weiter mit leichten Sarkasmus wird eine weitere Kunden bedient. .Das Haar sitzt perfekt. .Nur noch ein Kunde!eine Überweisung. .Jetzt verfällt der Service in einen Rausch der Beratung. .12.21 mein Zug kommt ich gehe. Was sagt uns das 25 min. Reichen nicht um 5 Leute zu bedienen. .Moment stimmt nicht ganz ich war voll bedient und zwar bis oben hin! Ich werde nächste mal wohl 45 min. Einplanen für den Schalter damit ich meinen Zug bekomme und ein Snickers mit nehmen. ..Wenn es mal wieder länger dauert..
ei8ht
14. Okt 2017 at 09:15
Personal? Meinen Sie dieses welche alle 3 Monate mal in einem Zug auftaucht um den StasiPass zu kontrollieren?
Pilgrim-5
05. Okt 2017 at 14:23
Null INFO in unserem waggon (hinterster fahrrichtung) zu einer 25 min Verspätung ab Luzern nach basel.
Lulalila
19. Aug 2016 at 15:13
Die Kontrolleurin heute war sehr aufmerksam und hatte auch viel Geduld als ich mein Billett sehr lange in der Tasche suchen musste...
Fitooroi1
02. Sep 2016 at 14:05
Guten Tag
Amüsantes Erlebnis im IC Genève-Airport auf der Strecke von Bern nach Zürich: netter Herr mit eher mässigen Deutschkenntnissen kommt mit schwankendem Wägelchen ins Abteil, darauf kleine, zum Teil schon durch das Geschüttel ausgeleerte Weingläschen. Er dreht mir für Fr. 5.- eine Weinprobe an (Weisswein). Weinqualität eher unterdurchschnittlich.
Meine Frage: welcher Schreibtischtäter hat denn so eine Art von Kundenbefragung erfunden und welcher Geizhals verlangt vom Fahrgast dafür auch noch Fr. 5.-???
Goschgosch
09. Jan 2017 at 07:48
Danke liebe Kontrolleur, dass ech höt trotz vergässenem GA ha dörfe med fahre<3 und das ganz ohni Buess Smiley (fröhlich) you made my day<3